COVID Maßnahmen

In unserer Ordination findet weitgehend normaler Betrieb statt. Bitte kommen Sie mit Maske und beachten sie die Hygieneregeln. In unserer Praxis ist Maskenpflicht.
Wir treffen Vorkehrungen, damit Sie bei uns sicher sind. Daher sind unsere Fenster mehr und häufiger geöffnet als früher und es ist auch kühler im Wartebereich. Durch Ozonisatoren wird die Luft zusätzlich in allen Bereichen desinfiziert. Wir versuchen die Wartezeiten möglichst kurz zu halten und achten darauf, dass nicht mehr als 3-4 Menschen im Wartezimmer sind. Daher kommen Sie bitte, wenn möglich ohne Begleitung und nicht zu früh zum Termin.

Für akut an COVID oder einer anderen infektiösen Erkrankung leidenden Patienten bieten wir ausnahmsweise Telefon- und Videotelefontermine an. Der ärztliche Qualitätsstandard fordert allerdings eine „Physische“ Ordination bei einer ersten Konsultation und bei Kontrollen in regelmäßigen Abständen.

Long-COVID, ME/CFS

Nach der akuten COVID Erkrankung treten sehr häufig langwierige und belastende Symptome auf, von denen die meisten im Bereich Neurologie und Psychiatrie angesiedelt sind.
Hier in unserer Praxis legen wir auf diese aktuellen Probleme einen ganz wesentlichen Schwerpunkt. Alle hier arbeitenden Ärztinnen und Ärzte sind in Bezug auf Long-COVID ausgebildet und unsere Assistentinnen sind in dieser Hinsicht vorbereitet.

Die Symptome mögen langwierig und unangenehm sein – es gibt aber eine Reihe von medizinischen Hilfen um wieder zu einem normalen Alltag zu kommen. Bei richtiger Behandlung sind die meisten COVID-Folgen rückbildungsfähig. Wenn allerdings gar nichts gemacht wird kann es zu einer Chronifizierung kommen. Daher ist es so wichtig kompetente Ärzte aufzusuchen.

ME/CFS war immer schon ein Schwerpunkt dieser Praxis. Das Problem war für viele Jahre, dass außer den Betroffenen (und uns, den darauf spezialisierten Ärzten), die Krankheit niemand ernst genommen hat. Jetzt gibt es glücklicherweise internationale Forschungszentren, Ambulanzen und Forschungsaufträge dazu. Damit hat sich das Wissen um diese Krankheit vermehrt und wir können nicht nur auf unsere eigene Erfahrung zurückgreifen sondern wir sind auch durch internationale Studien, Veröffentlichungen und Austausch mit anderen Zentren stets am aktuellen Stand.

Zögern Sie nicht unsere Fachärzte in Bezug auf „Long-COVID“ oder CFS zu konsultieren. Wir sehen den ganzen Menschen und werden Ihnen auf einer ganzheitlichen Basis helfen.